Integrationsprojekt

Mehr Beschäftigung, mehr Selbstbewusstsein

Neue Wege zur beruflichen Integration von Menschen mit Behinderung geht die Lebenshilfe Freising mit ihrem Tochterunternehmen Integrationsprojekt Freising gemeinnützige GmbH. Die Integrationsfirma beschäftigt Menschen mit Behinderung auf dem ersten Arbeitsmarkt. Die Arbeitsbedingungen innerhalb des Integrationsprojekts Freising sind denen in der freien Wirtschaft angeglichen, die Arbeitsabläufe und Rahmenbedingungen jedoch werden den spezifischen Anforderungen der behinderten Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer angepasst.

Viva Vita - Tagen, Feiern, Leben

Das Tagungshaus Viva Vita steht für Seminare und Veranstaltungen aller Art offen.

Das Viva Vita Restaurant ist mittags von Montag bis Freitag geöffnet. Besonders gefragt ist am Sonntag der Feinschmeckerbrunch oder das Frühstück und Mittagessen à la Carte.

Für alle Arten von Feiern - Kommunion, Hochzeit, Geburtstag etc. - bietet das Viva Vita Catering in und außer Haus.

Außerdem betreibt das Viva Vita Mensen und Kantinen mehrerer Schulen im Landkreis Freising.

SerVita - Dienstleistung in Haus und Garten

Das Angebot des SerVita umfasst Reinigungsdienste in öffentlichen und privaten Räumen sowie Pflege und Neuanlage von Gärten und Außenanlagen.

Integrationsprojekt Freising gemeinnützige GmbH
Geschäftsführer: Michael Schwaiger
Gartenstraße 57, 85354 Freising
Tel: 08161 4830110
E-Mail: michael.schwaiger@lebenshilfe-fs.de

Initiative Transparente Zivilgesellschaft

Logo ITZDie Integrationsprojekt Freising gGmbH unterzeichnet die Selbstverpflichungserklärung der Initiative Transparente Zivilgesellschaft und verpflichtet sich, offen zu legen, welche Ziele sie verfolgt, woher die Mittel stammen, wie sie verwendet werden und wer darüber entscheidet. Dafür stellen wir diese Informationen klar strukturiert und leicht auffindbar hier zusammen.

1. Name, Sitz, Anschrift und Gründungsjahr
  • Integrationsprojekt Freising gGmbH, Gartenstr. 57, 85354 Freising
  • 2003 gegründet
2. Vollständige Satzung und Angaben zu den Zielen unserer Organisation
Wir wünschen uns eine Gesellschaft, in der Menschen mit Behinderung so selbstständig und selbstbestimmt wie möglich an allen Bereichen des Lebens teilhaben können.
Unsere Grundsätze, Ziele und Visionen prägen unser Leitbild. Es soll allen eine Orientierung bieten, seien es Menschen mit Behinderung und ihre Angehörigen, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Entscheidungsträger oder Führungskräfte.
Diese Grundsätze bilden die Voraussetzung für unser Handeln:
  • Wir treten für die Lebensrechte und Interessen von Menschen mit Behinderung ein.
  • Menschen mit Behinderung sind für uns gleichberechtigte Partner.
  • Wir setzen uns dafür ein, dass diese ihre Persönlichkeit und ihre Fähigkeiten voll entfalten und in größtmöglicher Gemeinsamkeit mit allen Menschen leben können.
  • Wir fühlen uns dafür verantwortlich, dass Menschen mit Behinderung und ihre Angehörigen alle notwendigen Hilfen erhalten.
  • Wir sind bereit, neue Aufgaben zu übernehmen und bestehende Konzepte ständig zu hinterfragen.

Leitbild des IPF

Geschäftsordnung des IPF

Gesellschaftervertrag des IPF

3. Angaben zur Steuerbegünstigung

Steuer-Freistellungsbescheid

4. Namen und Funktionen wesentlicher Entscheidungsträger

  • Geschäftsführung: Michael Schwaiger
  • Betriebsleitung Viva Vita: Christian Burger
  • Betriebsleitung SerVita: Barbara Pressel
5. Tätigkeitsbericht
Über das, was das Integrationsprojekt Freising macht berichten wir u. a. vierteljährlich in der Lebenshilfe Freising-Mitglieder Zeitung Tausendfüßler. (Archiv des "Tausendfüßler")
 
6. - 8. Personalstruktur, Mittelherkunft, Mittelverwendung
Das Integrationsprojekt Freising beschäftigt knapp 80 Mitarbeiter, davon 17 mit Behinderung. Spenden und Sponsorenbeiträge befinden sich im Promillebereich des gesamten Umsatzes, d. h. die IPF finanziert sich zum größten Teil selbstständig. Gespendete Mittel oder Zuschüsse (z. B. Minderleistungsausgleich) werden für den Erhalt der Arbeitsplätze im IPF eingesetzt.
Angaben zur Personalstruktur und Mittelherkunft (Bilanz und GuV) sind hinterlegt.
 
9. Mitgliedschaften
Die IPF ist eine 100 %ige Tochter des Lebenshilfe Freising e. V..
 
10. Einzelspenden und Entgelte bzw. Zuschüsse der Integrationsämter, die über 10 % der gesamten Jahreseinnahmen ausmachen, gibt es nicht.

Bei Fragen melden Sie sich gern bei der Referentin Fundraising Christine Gediga, 08161 48 30 159.

Mehr über die Initiative Transparente Zivilgesellschaft.