Betreutes Wohnen, Ambulant unterstütztes Wohnen, Betreutes Wohnen in Familien

Auftrag und Ziel des betreuten Wohnens

Übergeordnetes Ziel des Betreuten Wohnens ist es, Menschen mit Behinderung in ihrer Lebensgestaltung dahingehend zu unterstützen, dass sie entsprechend ihrer individuellen Wünsche und Fähigkeiten so selbständig wie möglich in einer passenden Wohnform leben können. Das Grundrecht auf freie Persönlichkeitsentfaltung beinhaltet u.a. die freie Gestaltungsmöglichkeit der individuellen Wohn- und Lebensformen. Es müssen deshalb flexible Angebote bestehen bzw. geschaffen werden, damit auch Menschen mit Behinderung in vergleichbaren Strukturen wohnen und leben können wie Menschen ohne Behinderung.

Das Betreute Wohnen der Lebenshilfe Freising e.V. verpflichtet sich der Verwirklichung selbstbestimmter Teilhabe von Menschen mit kognitiver Beeinträchtigung.  Aus dem Art. 19 a) der UN-BRK ergibt sich, dass „Menschen mit Behinderungen gleichberechtigt die Möglichkeit haben, ihren Aufenthaltsort zu wählen und zu entscheiden, wo und mit wem sie leben, und nicht verpflichtet sind, in besonderen Wohnformen zu leben“. Wir sehen dies als Auftrag und verstehen uns deshalb als flexibles System von Wohn- und Lebensformen, das die Entwicklungspotentiale aber auch Einschränkungen von Menschen mit Behinderung berücksichtigt − entwickelt aus dem Lebensinteresse und den sozialen Bedürfnissen des Einzelnen. Wir tragen diesem Anspruch durch unterschiedliche Wohnangebote Rechnung, welche sich in ein stationäres Angebot − Betreutes Wohnen inkl. Trainingswohnen, ein ambulantes Angebot − Ambulant Unterstütztes Wohnen und ein Gastfamilienmodell − Betreutes Wohnen in Familien − aufgliedert.

Im Sinne eines Personzentrierten Ansatzes versuchen wir in einem Erstgespräch, die Wünsche und Ziele der Klienten zu erfragen, um ein Wohnangebot bereitstellen zu können, welches der Individualität des Einzelnen gerecht wird.

Betreutes Wohnen (BW) inklusive Trainingswohnen

Das Betreute Wohnen liegt im Stadtgebiet von Freising und richtet sich an Menschen mit Beeinträchtigungen, die gerne alleine, gemeinsam mit ihrem Partner oder in einer WG leben möchten und ihre Selbständigkeit ausleben bzw. diese weiterentwickeln möchten. Hierbei findet ein individuell zu vereinbarendes, auf die jeweiligen Bedürfnisse zugeschnittenes Betreuungskonzept Anwendung. In der Regel findet unter der Woche täglicher Kontakt zu dem Fachpersonal der Lebenshilfe Freising e.V. statt. Nachts und am Wochenende steht hier eine Rufbereitschaft zur Verfügung, an die sich in Notfällen gewendet werden kann.

Wohnen heißt zu Hause sein! Unser Handeln orientiert sich an den Wünschen und Bedürfnissen der Menschen mit Behinderung und beinhaltet potentiell alle Lebensbereiche, wie z.B.:

  • Wohnungspflege
  • schriftliche Angelegenheiten
  • Arztbesuche
  • Wohnungssuche
  • Freizeitgestaltung
  • Aufbau und Erhalt sozialer Kontakte
  • Konflikt- und Krisenmanagement

Ziel ist dabei immer das Erreichen von Selbständigkeit, und das eigenverantwortliche Handeln und die soziale Integration, entsprechend den individuellen Möglichkeiten des Einzelnen, auszubilden.

 

Das Modell Trainingswohnen beinhaltet, die Klienten zielgerichtet in einer Zeit von maximal fünf Jahren auf ein Leben in eine selbständige / selbständigere Wohnform vorzubereiten.

 

Für das Betreute Wohnen stehen zwölf feste Wohnplätze zur Verfügung. Diese gliedern sich auf in zwei Einzelapartments, eine 4-er-Wohngemeinschaft und drei 2-Zimmer-Wohnungen (davon zwei Trainingswohnungen).

 

Finanziert wird die Leistung vom überörtlichen Sozialhilfeträger (Bezirk Oberbayern). Sollten Sie über finanzielle Mittel verfügen, welche den Freibetrag von 2.600,-- € übersteigen, so sind diese einzusetzen. Bei der Antragstellung beraten und unterstützen wir Sie gerne.

Leitung:
Franz Kratzer
Drosselweg 9, 85356 Freising
Tel: 08161 81803
E-Mail: bw@lebenshilfe-fs.de